Liebe Besucherin, lieber Besucher,

schön, dass Sie meine Praxis und meine Behandlungsmethoden kennenlernen wollen.

Die Erfahrungen in der täglichen Praxis mit meinen Patienten haben mich bewogen, die ganzheitliche Betrachtung des Menschen in meiner zahnärztlichen Behandlung in den Mittelpunkt zu stellen.

Dabei ergänze ich die schulmedizinische Behandlung mit komplementären und naturheilkundlichen Methoden, um Sie als Patient individuell in Ihrer Gesundheit zu unterstützen.

Als Zahnärztin bin ich mir bewusst, dass jede Veränderung im Zahn oder Kieferbereich Einfluss auf den Organismus nehmen kann. Dabei tragen Sie als Patient und ich als Behandler eine große Verantwortung.

Andererseits gibt es uns bei zahlreichen gesundheitlichen Problemen die Möglichkeit über das Regulationssystem der Zähne und die richtige Kieferposition das Gesamtsystem positiv zu beeinflussen. 

Jede Krankheit hat Ursachen – auch wenn sie nicht auf den ersten Blick und meist nicht am Ort der Beschwerden zu erkennen sind. Zur Ausheilung einer Krankheit kommt es, wenn Ihr Körper auf allen Ebenen ausgeglichen arbeitet und die Zellen untereinander kommunizieren können. 

Als Ärzte werden wir im Akutfall symptombezogen die Diagnostik und Therapie durchführen. Im Organsystem ist der Zahn oft nur ein Warnlicht, deshalb sind nach dieser Erste-Hilfe-Maßnahme die Hintergründe zu erfragen, um langfristig gesund zu bleiben.

Diesen Weg möchte ich gerne mit Ihnen gehen.

Ihre Christiane Schneider

 

     

Das Haus am Rätschenbach 28 ist bekannt als ehemalige Galerie von R.L. Reiter. Jetzt empfangen leuchtende Geranien den Spaziergänger durch die heimelige Gasse. Ein Bänkchen lädt zum Verweilen ein. Seit 8 Jahren befindet sich in den Räumlichkeiten mit künstlerischem Ambiente die ganzheitliche Zahnarztpraxis von Dr. Christiane Schneider. Im Herz von Erding treffen hier Kunst und die ganzheitliche Betrachtung des Menschen aufeinander.

Ein  Anliegen von Dr. Christiane Schneider ist es, Räume der Begegnung und Entwicklung zu schaffen. Der freie Wartebereich fordert den Eintretenden zur Mitgestaltung und Mitbestimmung der Behandlung auf. Gegenseitige  individuelle Wertschätzung und Interesse am "Anderen" öffnen Möglichkeiten für neue Behandlungskonzepte. Dabei wird auf untergründige Ängste und Zurückhaltung durch Klang und Farben eingewirkt. Eine große Amethystdruse im Eingangsbereich zeigt symbolisch den wertvollen Kern der Wesen, der sich hinter einer harten Schale verbirgt. Auf der Suche nach diesem Kern ist der Weg zum Zahnarzt vielleicht verständlich, dort fühlen wir diesen verletzlichen Kern. Schmerz und körperliche Symptome werden als natürliches Warnsignal des menschlichen Körpers in die Behandlung integriert und so betrachtet. Mitarbeiter und Therapeuten unterstützen durch Berührung, Klang und Entspannungstechniken, natürlichen Ölen und der Möglichkeit zum Gespräch den Weg zum entspannten Zahnarzterlebnis.